Versicherungsrecht

Versicherungsrecht

Ob Unfall- oder Kfz-Versicherung, Haftpflicht- oder Berufsunfähigkeitsversicherung – mit dem Abschluss einer Versicherung lassen sich Risiken minimieren. Die genauen vertraglichen Regelungen sind allerdings oft sehr komplex. Aus kleinen Details können große Streitpunkte zwischen Versicherern und Versicherten werden. Wenn es zu einem Rechtsstreit kommt, ist der Rat von Experten wertvoll.

Eine juristische Prüfung durch einen spezialisierten Fachanwalt sollte bereits bei dem geringsten Anhaltspunkt für Ungereimtheiten erfolgen, um die daraus entstehenden – mitunter erheblichen – Konsequenzen abzuschätzen beziehungsweise abzuwenden. Insbesondere, wenn Leistungen aus der Berufsunfähigkeitsversicherung und Unfallversicherung beansprucht werden, tauchen oft viele Fragen auf: Wann ist die Berufsunfähigkeit gegeben? Welche Strategien gibt es bei einer Anfechtung? Wie erwirke ich eine Nachprüfung? Was ist bei Verweisklauseln zu beachten? Unsere Anwälte verfügen über umfangreiches Fach- und Detailwissen, um Sie zuverlässig in allen Belangen des Versicherungsrechts zu unterstützen.

Wir beraten Sie und klären …

  • Fragen zur Berufsunfähigkeitsversicherung, insbesondere in Bezug auf den versicherten Beruf
  • ob sich der Versicherer rechtmäßig auf die Verletzung vorvertraglicher Anzeigepflichten im Rahmen der Anfechtung des Krankheitskosten- bzw. Berufsunfähigkeitsversicherungsvertrages beruft
  • welche Verteidigungsstrategien einem Versicherten bei erklärter Anfechtung des Vertrages durch den Versicherer zur Verfügung stehen
  • Fragen rund um die Wissenszurechnung des Versicherers hinsichtlich eines Vermittlungsagenten nach der sogenannten „Auge und Ohr Rechtsprechung“ des BGH
  • welche formellen Voraussetzungen im Hinblick auf die Nachprüfungsentscheidung eines Versicherers existieren
  • Fragen zur Darlegungs- und Aufzeigelast von Verweistätigkeiten in der Berufsunfähigkeitsversicherung
  • was unter medizinischer Notwendigkeit einer Heilbehandlung unter Berücksichtigung der Rechtsprechung des BGH zu verstehen ist
  • was eine gemischte Anstalt i. S. d. § 4 Abs. 5 MB/KK ist
  • Fragen zur Progressionsstaffel in der privaten Unfallversicherung
  • wie sich die Gesamtinvalidität bei mehreren Beeinträchtigungen bemisst
Rechtsanwalt Stefan Schröter
Ihr Anwalt für dieses Fachgebiet
Rechtsanwalt Stefan Schröter