Internationaler Blog

Hier finden Sie die von unseren versierten Anwälten verfassten Blog-Beiträge zum Internationalen Recht.
Wie gründet man eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (FIE) in China?

Wie kann ein ausländischer Investor eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung (FIE) in China gründen?

Ausländische Investoren, die in den chinesischen Markt eintreten wollen, können zunächst eine Zweigstelle (Repräsentanz) gründen. Wenn ausländische Investoren ihre Geschäfte in China weiter lokalisieren wollen, können sie dann die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung in Erwägung ziehen.

In diesem Beitrag geht es darum, wie ein ausländischer Investor in China eine Gesellschaft mit beschränkter Haftung, d. h. ein ausländisch investiertes Unternehmen (FIE), gründen sollte.

Das chinesische Gesetz über Auslandsinvestitionen

Mit Inkrafttreten des Gesetzes für Auslandsinvestitionen (FIL) am 1. Januar 2020 wurden die Gesetze über chinesisch-ausländische Aktien-Joint Ventures, chinesisch-ausländische Genossenschafts-Joint Ventures und vollständig ausländische Unternehmen konsolidiert. Deutsche Unternehmen, die nun in den chinesischen Markt eintreten möchten, müssen damit grundsätzlich nur noch nach diesem neuen (einem) Auslandsinvestitionengesetz gegründet werden.

Das deutsche Lieferkettengesetz

Deutschland befand sich lange Zeit in einer großen Diskussion über ein neues Lieferkettengesetz. Während das Wirtschaftsministerium ein solches Gesetz generell ablehnte, wurde das Vorhaben vom Ministerium für Arbeit und Soziales und vom Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung vehement unterstützt. Mitte 2021 wurde ein Kompromiss gefunden und am 11.06.2021 hat der Bundestag das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) letztlich beschlossen. Am 25. Juni 2021 hat der Bundesrat das Gesetz gebilligt. Deutsche Politiker sprechen von einem weltweit einzigartigen und wegweisenden Gesetz.

Compliance Due Diligence eines deutschen Targets

Die Compliance Due Diligence eines deutschen Targets ist im Rahmen von Unternehmenstransaktionen von höchster Bedeutung, auch wenn kleinere Unternehmen verkauft werden sollen. Warum ist das so? Es ist doch nicht die Schuld des Käufers, wenn das Unternehmen in der Vergangenheit nicht gesetzeskonform handelte, bevor es an ihn veräußert wurde, oder? Dies kann man aus rechtlicher Sicht dahingestellt sein lassen. Das deutsche Recht macht den Käufer eines Unternehmens jedenfalls für Rechtsverstöße verantwortlich, die er nicht begangen hat (Ordnungswidrigkeitenrecht/Haftung auf Schadensersatz).

Die Mobilitätsrichtlinie

Die Mobilitätsrichtlinie vereinheitlicht grenzüberschreitende Vorhaben von Kapitalgesellschaften

Mit dem Company Law Package soll das europäische Gesellschaftsrecht modernisiert und harmonisiert werden. Neben der Digitalisierungsrichtlinie umfasst das Paket eine Mobilitätsrichtlinie, welche die Mobilität von Kapitalgesellschaften innerhalb der EU steigern soll.

Was sind die Ziele der Mobilitätsrichtlinie?

Unbezahlte Steuern in Deutschland

Am Ende des Jahres spielen die Steuern oft eine wichtige Rolle. Manchmal kommen Steuerzahler zu dem Schluss, dass Steuern nicht bezahlt wurden. Das kann heikel werden, denn Verstöße gegen die deutschen Steuergesetze werden von den Behörden sehr ernst genommen. Konsequenzen reichen von hohen Geldstrafen und anderen Sanktionen bis hin zu Haftstrafen.

Welche grundsätzlichen Alternativen haben Steuerzahler, wenn sie in eine solche Situation geraten?

Geschäftseinwanderung nach Deutschland - kurz und bündig

Deutschland ist hinter China und den USA der drittgrößte Exporteur weltweit, weshalb es Sinn machen kann, auch in diesen Markt einzusteigen. Für nicht EU-Bürger ist eine Erlaubnis nach § 21 des deutschen Aufenthaltsgesetzes möglich.

Zunächst sollten Sie bei der deutschen Botschaft Ihres Wohnsitzstaates ein D-Visum beantragen. Damit können Sie nach Deutschland einreisen und eine Aufenthaltsgenehmigung zur Aufnahme einer selbstständigen Tätigkeit beantragen. Um erfolgreich zu sein, muss inbesondere ein wirtschaftlicher Bedarf für Ihre Geschäftstätigkeit bestehen, die Finanzierung des Vorhabens gemäß Ihrem Businesplan gewährleistet sein und Ihr Geschäft muss voraussichtlich positiv auf die deutsche Wirtschaft auswirken.

Die EU-Whistleblower-Richtlinie

Durch die EU-Whistleblower-Richtlinie sollen europäische Unternehmen und Kommunen zur Einführung von Hinweisgebersystemen verpflichtet werden. Die neuen gesetzlichen Voraussetzungen an Hinweisgebersysteme müssen jedoch keine Bürde sein. Unternehmen können die gesetzlichen Neuerungen als Chance nutzen, um sich von der Konkurrenz in positiver Weise abzuheben!

Was sollte man über die EU-Whistleblower-Richtlinie wissen

Wie gründet man Repräsentanzen in China?

Wenn Sie im Begriff sind, in den chinesischen Markt einzutreten, und Ihr Unternehmen außerhalb Chinas grenzüberschreitende Geschäfte mit Geschäftspartnern in China abwickeln kann, dann brauchen Sie nur eine Niederlassung (Repräsentanz) in China zu gründen, über die Sie Marktforschung betreiben, mit Geschäftspartnern in Kontakt treten und Import-/Exportgeschäfte abwickeln können.

Wenn Sie Ihr Unternehmen auf dem chinesischen Markt weiter lokalisieren möchten, z. B. um Geschäfte innerhalb Chinas zu tätigen, können Sie die Gründung einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung (d. h. eines “ausländisch investierten Unternehmens") in China in Betracht ziehen.

Sie möchten Kontakt zu uns aufnehmen? Wir sind gerne für Sie da!