Stefanie Braun

Stefanie Braun

Theoretische Voraussetzungen zur Fachanwältin für Erbrecht
Agrarrecht

Werdegang
• Studium der Rechtswissenschaft an der Julius Maximilians Universität in Würzburg (1. Staatsexamen 2011)
• Rechtsreferendariat am OLG Nürnberg (2. Staatsexamen 2014)
• 2014 – 2018 in Namibia bei der Konrad Adenauer Stiftung / Entwicklungshilfe zur Stärkung von Landrechten für Frauen
• Seit Januar 2019 in der Kanzlei Dres. Schacht & Kollegen
• Seit Mai 2019 theoretische Voraussetzungen zur Fachanwältin für Erbrecht

Tätigkeit

Rechtsanwältin Stefanie Braun ist Spezialistin für Erbrecht. Hier unterstützt sie unsere Mandanten in allen juristischen Fragen und Angelegenheiten. Ob außergerichtlich oder bei der Vertretung vor Gericht – auf die engagierte Durchsetzung Ihrer Interessen können Sie vertrauen.

Spektrum Erbrecht

• Beratung und Erstellen von Einzel- und Ehegattentestamenten sowie Behinderten- und Bedürftigentestamenten
• Beratung und Erstellen von Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen
• Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft
• Beratung und Vertretung des Erben gegenüber Dritten
• Erstellen von Nachlassverzeichnissen für den Erben
• Geltendmachung von Pflichtteils- und Vermächtnisansprüchen gegenüber dem Erben
• Lebzeitige Übertragungen im Wege der vorweggenommenen Erbfolge
• Beratung zur Ausschlagung und Annahme der Erbschaft
• Pflichtteils- und Erbverzicht

Spektrum Agrarrecht

  • Agrarspezifisches Zivilrecht
    • Kooperationen und besondere landwirtschaftliche Kooperationsformen
    • Vertragstypen bei der Produktion und Vermarktung landwirtschaftlicher Produkte
    • Produkthaftungsrecht in Verbindung mit Grundzügen des Lebensmittelrechtes
    • Entschädigungsfragen: Duldungspflichten und Entschädigungen für Leitungsrechte
    • Landpachtrecht
    • Grundstücks- und Landpachtverkehrsrecht
    • Besonderheiten des Kaufrechts
  • Landwirtschaftliches Familien- und Erbrecht
    • Gestaltung des „landwirtschaftlichen Ehevertrages“
    • Hofübergabevertrag
    • Landguterbrecht
  • Landwirtschaftliches Arbeits- und Sozial(versicherungs)recht
  • Landwirtschaftliches Steuerrecht
  • Agrarförderrecht einschließlich EU-Primärrecht, EU-Kartellrecht und EU-Gerichtsbarkeit
  • Weinrecht, Jagdrecht, Forstrecht und Fischereirecht
  • Tierschutz, Tierseuchen und Tierzucht
  • Sortenschutz- und Saatgutverkehrsrecht, Pflanzenschutz- und Düngemittelrecht
  • Agrarspezifisches Umweltrecht
  • Flurbereinigung, immissionsschutzrechtliches Genehmigungsverfahren, landwirtschaftliches Baurecht